Blog

 

Dienstag, 1. November 2016 19:03 Uhr | Andrea

Beerenzeit!!!

 

Wir haben uns ein paar Tage Auszeit gegönnt und haben noch einige Beeren entdeckt!!! :-D

 

20161101-beere-1 20161101-beere-2 20161101-beere-3 20161101-beere-4

Mittwoch, 26. Oktober 2016 12:38 Uhr | Andrea

Hallo ihr Lieben!

 

Na, seid ihr auch gut in den Herbst gestartet? Bei uns gibt es wie immer viel zu tun, und wie schon in vorangegangenen Beiträgen angetönt, widme ich mich momentan immer mal wieder unserer Gartenplanung. Das Ganze ist nicht ganz so einfach: Einerseits übersprudle ich oft nur so vor Ideen, andererseits muss das Ganze ja einigermassen mit Budget und Grundstücksgrösse übereinstimmen. Aber wie auch immer: Da mein Mann sich einen Hobbyraum im Haus gegönnt hat, habe ich freie Hand bei der Aussenbereichsgestaltung. Und auf's Dräckelen, Pflanzen, Planen und Schneiden freue ich mich schon! :-)

 

Als wir in unser Eigenheim gezogen sind, da habe ich mich bald einmal an die Erweiterung unseres Sitzplatzes gemacht. Eigentlich war das kleine Plätzli ja nicht mal so schlecht, wir haben auch schon Tisch und Grill hingestellt, aber nachdem wir ein Planschbecken für den Nachwuchs gekauft hatten und die Packung einmal genauer inspiziert hatten, fiel uns auf, dass wir, wenn wir das Becken aufstellen, gar keinen Platz mehr haben zum Sitzen, Essen und Geniessen. Also haben wir kurzerhand die Erweiterung des Sitzplatzes in Angriff genommen und das ist uns auch gut gelungen. Natürlich sind die einzelnen Platten nicht ganz so gerade verlegt wie die vom Profi, aber dafür, dass ich das noch nie vorher gemacht habe, bin ich sehr zufrieden!

 

Für das Sitzplätzli haben wir den Boden abgetragen, damit die Gartenplatten auf einem stabilen Untergrund liegen. Mit Splitt aufgefüllt ergibt dies eine Fläche, welche leicht eingeebnet werden kann und die Platten gut draufpassen. Den Boden habe ich gleich zum zukünftigen Garten transportiert und zwei Beete und einen Hügel Erde gemacht. Zwar gedeiht dort das Unkraut, aber ein paar Radiesli hatten wir noch dieses Jahr, Nüsslisalat und Babyleaf-Salat und auch die beiden Winterblumenkohl-Setzlinge und der Chinakohl haben sich gut eingewachsen. Den Chinakohl können wir wohl diesen Herbst noch ernten, der Blumenkohl wird erst nächstes Jahr reif, dafür aber schon früh!

 

Auf der Westseite vom Sitzplatz habe ich gleich nach dem Umzug auch meine Beeren gepflanzt. Einerseits waren das immertragende Klettererdbeeren, wobei "Kletter" wohl das falsche Wort ist. Die Erdbeeren bilden einfach unglaublich viele Ableger! Im Juli hatte eine Pflanze erst zwei Ableger (also drei Pflänzli hatte ich da) und jetzt haben sich acht Erdbeerpflanzen gut eingewurzelt. Damit die Erdbeeren "Kletter" werden, müsste man sie aufbinden. Das habe ich auch bei zweien gemacht, aber irgendwie machen die kaum Erdbeeren. Sobald sie Bodenkontakt hatten, kamen die Blüten und ein paar Wochen später auch die Beeren. Im Gegensatz zum "Kletter" stimmt aber das "immertragend": Es hat jetzt noch Beeren dran, die Blüten schneide ich jetzt immer wieder mal weg, damit die ihre Kraft, wenn sie noch reicht, in die Reifung der Beeren stecken können. Leider scheint es momentan zu nass oder die Beeren reifen zu langsam, auf jeden Fall faulen sie meist bevor sie reif sind. Ich bin dann mal gespannt, wie die Erdbeeren sich im nächsten Jahr entwickeln!! ;-)

 

Bei den Erdbeeren steht auch ein Johannisbeerstrauch. Der hat den Umzug auch überstanden und wir hoffen auf ein paar Beerentrauben das nächste Jahr. Ein Ast hat mich etwas gestört, deshalb haben wir den zurückgeschnitten und den Ast halbiert und in den Boden gesteckt. Wir hoffen nun, dass die Stecklinge gut anwachsen und in ein paar Jahren auch Beeren liefern! Auch von der Schwarzen Apfelbeere gibt es einen Steckling, der hat schon alle Blätter verloren und ich schwanke immer zwischen guten Mutes und "eigentlich ist der Fall ja ziemlich klar". Dabei hätte ich sehr, sehr gerne zwei oder drei Aronia (Apfelbeere). Aber mal schauen, wenn es nicht klappt, gibt es ja immer noch das nächste Jahr! ;-)

 

Da wir ja bis vor Kurzem den Rasen noch nicht betreten durften, weil der einfach noch zu jung ist, war natürlich das Auspflanzen von den bestehenden Sträuchern nicht möglich. Auch die Samen von Stauden sind in leeren Jogurtbechern in meinem Erdhaufen eingebuddelt, der Topf mit der Aronia auch, damit ist alles winterfest eingepackt, aber ich muss mich noch nicht ganz genau entscheiden, was ich wo will. ;-) So hat die Gartenplanung noch Zeit und ich werde im Winter sehr, sehr viel Zeit dafür haben! Und nächstes Jahr geht es dann an die Ausführung, juhui!!

 

So, und nun auch noch ein paar Bilder, in einem Fotoblog ist das ja fast ein Muss! ;-) Heute Morgen war ich noch ein paar Rucolablätter für's Zmittag schneiden und habe gleich die Kamera mit eingepackt. Die Herbstfärbung der Johannisbeeren, die Regentropfen auf den Kohlblättern, einfach herrlich!!

 

Ich wünsche euch einen schönen Tag und hoffe, ich habe euch mit meinem Garten-Exkurs nicht allzu weit vertrieben! :-D ;-)

 

johannis

kohl-1

kohl-2

Mittwoch, 12. Oktober 2016 19:00 Uhr | Andrea

Guten Abend miteinander

 

So, jetzt ist es wohl endlich klar: Ich arbeite gerade den Frühling auf! :-D Wie ich - falls ich mich richtig erinnere - schon einmal angekündigt habe, durfte ich diesen Frühling einmal einen Fotokurs geben! Wegen unerwartetem Besuch erforderte es noch etwas an Organisation, aber es hat dann alles wunderbar geklappt und wir Foto-Mädels konnten den Nachmittag bei bestem Wetter voll geniessen! Zuerst gab es einen kurzen, knapp gehaltenen Theorie-Teil und dann ging es nach draussen! Nach einem kurzen, gemütlichen Spaziergang erreichten wir ein wunderbares Plätzchen unter den Bäumen und konnten gleich loslegen. Die Damen haben sich gegenseitig fotografiert, ihre "Models" angewiesen, neue Sachen ausprobiert, sogar mit Weissabgleich, Öffnungszeit und Blendenöffnung gespielt! Das sind Begriffe, die ich vor gut zwei Jahren zwar knapp vom Lesen her kannte, aber NUTZEN konnte ich sie sicher nicht! :-) Es hat sehr viel Spass gemacht, die Mädels zu coachen, zwischendurch mal einen Tipp zu geben und zu sehen, wie viel Freude sie hatten. Zuletzt gab es dann auch noch einige "Fotografen-Bilder", die ich dann geschossen haben, und so entstanden auch noch ein paar lustige Fotos mit allen Teilnehmerinnen.

 

polteranlass-2

polteranlass-3

polteranlass-4

 

Ich danke euch für den tollen Nachmittag und euren Einsatz und dass ich einige Bilder zeigen darf!

 

Ich wünsche euch nun allen einen schönen Abend!

 

Liebe Grüsse, Andrea

Dienstag, 4. Oktober 2016 17:26 Uhr | Andrea

Guten Abend miteinander

 

So, nun ist die Hochzeitssaison zu Ende für mich, (fast) alle Bilder sind bearbeitet, die Kunden (hoffentlich ;-) ) alle zufrieden und ich kann mich in Ruhe meiner Gartenplanung widmen - und natürlich endlich wieder einmal etwas von mir hören lassen hier! ;-) Ich habe nämlich noch ganz viele Bilder in petto, die ich euch gerne zeigen würde, aber die sind zum Teil nun schon einige Monate her, und ich habe es immer hinausgeschoben, weil ich gedacht habe, es sei langsam peinlich... Nun, damit es nicht noch peinlicher wird, fange ich endlich an!


Eine meiner ersten Hochzeiten in diesem Jahr fing gleich mit Regen an. Und zwar mit viel Regen. Auf der Hinfahrt hielt das Wetter noch einigermassen, aber kaum sind wir zur Location für das Brautpaarshooting losgefahren, öffnete der Himmel seine Schleusen. Für das Hochzeitsshooting!! Gottseidank hat das Brautpaar vorgesorgt und im Nachbarort eine grosse, helle Scheune bereitmachen lassen. Da wurde endlich mein lange gehegter Traum wahr und ich konnte ein Brautpaarshooting im Stall durchführen. Natürlich wäre aber wenigstens trockenes Wetter grad für die Brautpaarfotos schöner gewesen. Aber zu guter Letzt hatte Petrus dann doch noch Erbarmen und wir konnten draussen auf den Feldern bei Sonnenschein einige Bilder machen!

 

Wie gesagt, zuerst waren wir sozusagen im Stroh, oder eher am Stroh. Es macht einfach ein unglaublich heimelige Atmosphäre und ich liebe den warmen, aber dezenten Hintergrund, den man dadurch erhält! Auch die Scheune selber hatte ein teilweise lichtdurchlässiges Dach, so dass angenehm diffuses Licht in den Innenraum fiel, auch wenn insgesamt eher wenig Licht vorhanden war. Trotzdem gab es sehr ansprechende und stimmige Bilder.

 

hochzeit-01

 

Gegen Ende des Shootings (nicht ganz am Ende, es hat da noch immer geregnet) kamen dann von all den Anwesenden immer mehr kreative Ideen! Heuballen, Kalb - natürlich ganz chic in schwarz-weiss: Alles musste mit auf's Bild! Auch die Atmosphäre mit vielen Bekannten und Freunden des Brautpaares hatte für mich etwas ganz Spezielles. Einerseits stand ich natürlich etwas mehr unter Druck (wah, es schaut jemand zu!!), andererseits waren da natürlich viel mehr Ideen und Inputs vorhanden, und die Stimmung war schon von Anfang an viel lockerer als bei "normalen" Brautpaarshootings!

 

hochzeit-02

 

Als sich die Sonne dann endlich blicken liess, stürmten wir natürlich sofort nach draussen, beladen mit Schaltafeln zum Schutze der Braut und ihrem weissen Kleid. ;-) Mit ein bisschen Geschick, Improvisation und vielen helfenden Händen waren die Schaltafeln gut zu kaschieren resp. einfach aus dem Bild zu halten und es gab so wunderschöne, natürliche Fotos.

 

hochzeit-03

 

Unter dem Baum geht es ja noch, aber nachher haben wir sozusagen als Beweisfotos einige Bilder auf dem freien Feld gemacht. Die Sonne stand hoch, das Brautpaar die Augen zugekniffen oder dann die Gesichter komplett im Schatten. Ich habe mir dann kurzerhand den Trauzeugen geschnappt, der hatte nämlich ein weisses Hemd und diente mir wunderbar als Reflektor! :-D

 

Liebes Brautpaar, nun richte ich mich direkt an euch: Vielen, vielen Dank, dass ich euch an eurem grossen Tag begleiten durfte und dass ihr mir so viel Vertrauen geschenkt habt. Auf eurem gemeinsamen Weg wünsche ich euch nur das Beste, viel Gesundheit, frohe Stunden und dass ihr euch immer mit der Liebe und dem Respekt, den ich bei euch erlebt habe, begegnet!

 

Liebe Grüsse und einen schönen Abend

Andrea

Sonntag, 21. August 2016 10:28 Uhr | Andrea

Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch allen!

 

Die Zeit vergeht so schnell! Inzwischen hatte ich nun auch wieder vier Wochen "Foto-Pause" und habe die Zeit genutzt, die aufgestauten Arbeiten und auch unseren Garten etwas in den Griff zu bekommen. Meine Internet-Präsenz hat darunter wohl etwas gelitten, aber ich habe nun ein paar Bilder in der Warteschlange, die ich euch zeigen kann und ich freue mich schon drauf!

 

Als erstes darf ich euch ein paar Fotos von meiner ersten Hochzeit in diesem Jahr zeigen. Die beiden sind ein absolutes Traumpaar und es hat mir sehr viel Spass gemacht, die wunderschöne Hochzeit mit den vielen Details und der lockeren Atmosphäre ging im Nu vorbei. Dafür bin ich in der halben Schweiz herumgekurvt und durfte jede Menge toller Leute kennen lernen.

 

HZ 05302

HZ 05305

HZ 05306

HZ 05307

 

Ich wünsche euch beiden alles Gute in eurer Ehe, mindestens (!) vier Kinder und weiterhin so viel Liebe, Geborgenheit und Spass! :-)

 

Liebe Grüsse

Andrea

Hinterlasse eine Antwort

CAPTCHA-Bild

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>